Erfolgreiche Halbzeitbilanz

Anfang 2022 hätten wir nicht gedacht, dass wir bis Ende Juni 32 Hilfstransporte auf den Weg bringen würden. Leider konnten wir nicht ahnen, dass am 24. Februar Russland seinen schrecklichen Angriffskrieg auf die Ukraine beginnen würde und Krieg in Europa zur bitteren Realität wurde.


Die Malteser Stiftung Aide & Assistance konnte unmittelbar helfen und nur fünf Tage nach Kriegsbeginn verliess der erste Sattelschlepper unser Lager in Embrach Richtung Krisenregion.

Weitere Transporte folgten, vor allem nach Polen, wo wir helfen konnten, ein Ad hoc Spital für traumatisierte Flüchtlinge aus der Ukraine mit aufzubauen. Aber auch direkt in die Ukraine gingen die Transporte, ebenso wie in das benachbarte Ungarn und nicht zu vergessen Moldawien, welches proportional am meisten Flüchtlinge aufgenommen hat.

Möglich war dies nur durch die unermüdliche Hilfe zahlreicher freiwilliger Helferinnen und Helfer, sowie der grossen Spendenbereitschaft von Ihnen. Dafür möchten wir uns sehr herzlich bei Ihnen bedanken!




3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen