top of page

Wunden heilen in Vinnytsia

Aktualisiert: 1. Juli

 

Am 14. Juli 2022 wurde die zentralukrainische Stadt Vinnytsia Opfer eines russischen Raketenangriffs mit über 200 Schwerverletzten und 28 Todesopfern, unter ihnen auch die vierjährige Liza Dmytrieva, welche mit Down-Syndrom geboren wurde. Im Regionalspital Vinnytsia wurden damals im Minutentakt 20 Schwerstverletzte in die Verbrennungsabteilung eingeliefert.



Heute ist das Spital eines der wichtigsten  Versorgungszentrum für Verwundete in der Ukraine und auf Brandwunden spezialisiert.

Das Spital hat uns um Hilfe gebeten, weil vor allem elektrische Betten benötigt werden. Wir haben deshalb in der Woche vom 14. Juli 2024 einen Hilfstransport nach Vinnytsia geplant. Zwei Jahre nach dem schrecklichen Angriff soll dieser helfen, die Kapazitäten für die Behandlung von Brandwunden auszubauen.

Herzlichen Dank wenn Sie mit Ihrer Spende dabei helfen, über 30 elektrische Spitalbetten aus der Schweiz nach Vinnytsia zu transportieren.


Schwerste Verbrennungen im Krieg: Immer mehr Kinder betroffen

Dr. Roman Chornopyshchuk, Leiter der Verbrennungsabteilung, berichtet von einer

alarmierenden Zunahme von Kindern mit schweren Verbrennungen. Bereits 100 Fälle behandelte er mit seinem Team allein in diesem Jahr. Die Nachfrage nach elektrischen Pflegebetten ist in seiner Abteilung aufgrund des enormen Pflegeaufwands dringend erforderlich. Trotz kontinuierlicher Erweiterung der Kapazitäten seit Kriegsbeginn bleibt der Bedarf akut.

Uns erreichte sein Hilferuf über das internationale Netzwerk der Johanniter, die direkten Kontakt zum Regionalspital Vinnytsia pflegen und vor Ort die sachgemässe Verwendung von Materialspenden überwachen. In wenigen Tagen wird unser erster Hilfstransport mit Spitalbetten nach Vinnytsia entsandt werden.

Bild: Ein Kollege von Dr. Chornopyshchuk behandelt

ein kleines Mädchen, welches an beiden Armen

Verbrennungen 3. Grades erlitt.

Ursache war eine abgestürzte Bombendrohne.



Spenden Sie "Heilung" für die Brandopfer in der Ukraine


Ihre Online-Spende verwenden wir direkt für den Ausbau

des Brandzentrums im Regionalspital Vinnytsia.

 

 Johanniter-Malteser Stiftung Aide & Assistance, 1701 Fribourg

Vermerk: Ukraine / Vinnystia

Raiffeisenbank Sensetal

IBAN-Nr.: CH23 8080 8002 1342 9990 5

SWIFT/BIC: RAIFCH 22905

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 



Bilder: Johanniter-Malteser Stiftung Aide & Assistance (Logo),

Regionalspital Vinnytsia (Kind), Wikipedia / PRESIDENT OF UKRAINE VOLODYMYR ZELENSKYY Official website (zerstörte Konzerthalle Vinnytisa)

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page